Ich ging einmal nach Buschlabeh

Gattung: Rätsellieder
Sprache: Deutsch
Text und Melodie: traditionell (19. Jahrhundert)

Ich ging einmal nach Buschlabeh, Buschlabeh, Buschlabeh.
In Buschlabeh ein großer See, großer See.
Und in dem See ein Hexenhaus, Hexenhaus, Hexenhaus,
da gucken viele Hexen raus, Hexenhaus.

Die erste sprach: Komm, iß bei mir, iß bei mir, iß bei mir!
Die zweite sprach: Komm, trink bei mir, trink bei mir, trink bei mir!
Die dritte sprach: Komm, schlaf bei mir, schlaf bei mir, schlaf bei mir!

Die vierte nahm ein'n Ziegelstein, Ziegelstein, Ziegelstein
und warf ihn auf mein wehes Bein, wehes Bein.
Da schrie ich: Au, o weh, o weh, weh o weh, weh o weh, weh o weh!
ich geh nicht mehr nach Buschlabeh, Buschlabeh, Buschlabeh, Buschlabeh.

Andere Fassung:

Ich ging einmal nach Buschlabeh,
Da ging mir's schlecht, 0 weh, 0 weh;
Da kam ich an ein Mühlenhaus,
Da guckten drei alte Hexen 'raus,
Die erste sprach: Komm, trink mit mir!
Die zweite sprach: Komm, iß mit mir!
Die dritte nahm en Mühlenstein
Und warf ihn mir ans rechte Bein,
Da schrie ich: Au, au, au, 0 weh!
Ich geh nicht mehr nach Buschlabeh.




Sprüche-T-shirts