Jetzt fängt das schöne Frühjahr an

Worte und Weise: Volkslied vom Niederrhein (um 1880)
Gattung: Frühlingslied
Sprache: Deutsch
G-Dur
Jetzt fängt das schöne Frühjahr an,
und alles fängt zu blühen an
auf grüner Heid und überall.

Es wachsen (blühen) Blümlein auf dem Feld,
sie blühen blau, weiß, rot und gelb,
so wie es meinem Schatz gefällt.
(es gibt nichts Schöner's auf der Welt.)

Jetzt leg ich mich in'n grünen Klee,
da singt das Vöglein auf der Höh,
weil ich zu mein'm Feinsliebchen geh.

Jetzt geh ich über Berg und Tal,
da hör ich (hört man) schon die Nachtigall:
auf grüner Heid und überall.

Hab ich dich nicht recht treu geliebt,
und dir dein herz niemals betrübt?
Doch du führst eine falsche Lieb!

Nun geh ich in den grünen Wald,
da such ich meinen Aufenthalt,
weil mir mein Schatz nicht mehr gefallt.




Sprüche-T-shirts